Gegründet 1947 Mittwoch, 25. November 2020, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 19.09.2020, Seite 2 / Ausland
Moria

Neues Lager, gleiches Elend

RTX7W9Y0(2).JPG

Nach dem Großbrand von vergangener Woche im Geflüchtetencamp Moria auf der griechischen Insel Lesbos befinden sich nach offiziellen Angaben zufolge mittlerweile mehr als 5.000 Menschen im neuen Zeltlager von Kara Tepe. Am Freitag bildeten sich vor dessen Eingang Schlangen. Bevor die Menschen hinein durften, mussten sie einen Coronatest machen. Nach vorläufigen Angaben der griechischen Gesundheitsbehörde wurden 170 Menschen positiv getestet. Hilfsorganisationen bemängeln, es gebe keine ausreichende Gesundheitsfürsorge im Lager. (dpa/jW)

Unverzichtbar!

»Kapitalismus und intakte Umwelt sind wie Feuer und Wasser. Die junge Welt benennt hier Ursachen und Verursacher und liefert damit die Basis für die Arbeit in der Klimagerechtigkeitsbewegung.« Jupp Trauth, Klimaaktivist bei Ende Gelände

Eine prinzipienfeste, radikal kritische Tageszeitung im Netz ist durch nichts zu ersetzen für all diejenigen, die dem real existierenden Kapitalismus und Faschisten etwas entgegensetzen wollen.

Diese Zeit braucht eine starke linke Stimme – gedruckt und online!