jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. September 2020, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €! jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
Aus: Ausgabe vom 15.09.2020, Seite 1 / Inland

Bundeswehr-Soldat unter Terrorverdacht

Rostock. Rund 70 Polizisten haben im Raum Neubrandenburg in Mecklenburg-Vorpommern die Wohnung und ein Büro eines Bundeswehr-Angehörigen durchsucht. Der 40jährige stehe im Verdacht, eine schwere staatsgefährdende Gewalttat vorbereitet zu haben, sagte ein Sprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft in Rostock am Montag. Die Ermittler hätten elektronische Medien und Unterlagen beschlagnahmt. Waffen oder Sprengstoff seien nicht gefunden worden. Der Verdächtige, gegen den kein Haftbefehl vorliege, habe sich kooperativ verhalten. Es gebe bislang keine Hinweise auf Komplizen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Ob der 40jährige Kontakte in extrem rechte Kreise habe, könne er nicht sagen. Zuerst hatte das ARD-Magazin »Kontraste« über den Vorfall berichtet. (AFP/jW)