Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 11.08.2020, Seite 4 / Inland

Bericht: Müller weicht Kühnert aus

Berlin. Berlins Regierender Bürgermeister und SPD-Landeschef Michael Müller will nach einem Bericht des Tagesspiegels vom Montag als Kandidat des SPD-Kreisverbands Charlottenburg-Wilmersdorf in den Bundestag einziehen. Eine Bestätigung dafür gab es zunächst noch nicht. Der Vorsitzende des Kreisverbands, Christian Gaebler, der auch Chef von Müllers Senatskanzlei ist, bekräftigte allerdings, dass die Frage noch am Montag geklärt werde. Müller kommt aus dem Wahlkreis Tempelhof-Schöneberg. Dort will aber Juso-Chef Kevin Kühnert antreten. Die SPD-Direktkandidaten in den Berliner Wahlbezirken werden in den kommenden Wochen und Monaten festgelegt. Dabei gibt es vielfach Gerangel. Zuletzt hieß es, auch Müllers Staatssekretärin Sawsan Chebli könne sich eine Kandidatur in Charlottenburg-Wilmersdorf vorstellen. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland