Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 06.08.2020, Seite 15 / Medien

Noch kein Urteil zu Journalistenmord

Bratislava. Die mit Spannung erwartete Urteilsverkündung im slowakischen Journalistenmordprozess ist überraschend verschoben worden. Das international meistbeachtete Gerichtsverfahren der Slowakei hätte am Mittwoch zu Ende gehen sollen. Erst am Dienstag nachmittag gab das zuständige Spezialgericht die Absage dieses Termins bekannt.

Als Begründung nannte es in einer schriftlichen Mitteilung »die Notwendigkeit weiterer Beratungen des Richtersenats über das vorbereitete Urteil«. Nächster Termin sei der 3. September, hieß es ohne eindeutige Festlegung, ob dann das Urteil zu erwarten sei.

In dem Prozess geht es um den Mord am Journalisten Jan Kuciak und seiner Verlobten Martina Kusnirova am 21. Februar 2018. Die beiden wurden in ihrem Haus erschossen. Angeklagt sind der Unternehmer Marian Kocner als mutmaßlicher Auftraggeber des Mordes sowie eine mutmaßliche Organisatorin und ein als Mittäter beschuldigter Expolizist. Der Todesschütze und ein weiterer Mittäter haben bereits Geständnisse abgelegt. (dpa/jW)

Mehr aus: Medien