Gegründet 1947 Mittwoch, 25. November 2020, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.08.2020, Seite 4 / Inland

SPD: Kühnert will in den Bundestag

Berlin. SPD-Vize Kevin Kühnert will das Amt des Juso-Vorsitzenden im November vorzeitig aufgeben und im kommenden Jahr für den Bundestag kandidieren. Ein personeller Wechsel bei der SPD-Nachwuchsorganisation rechtzeitig vor der Bundestagswahl sei der »bestmögliche Zeitpunkt«, sagte Kühnert dem Tagesspiegel (Dienstagausgabe). »Mit Anfang 30 sollte man sich ruhig vor Augen führen, dass man mehr als doppelt so alt ist wie die jüngsten Mitglieder im eigenen Laden«, so Kühnert. Einer nochmaligen Neuauflage der großen Koalition nach der Wahl 2021 erteilte Kühnert im gleichen Zusammenhang eine Absage. Außerdem kündigte er an, dass er bei der Bundestagswahl im Herbst 2021 im Berliner Wahlkreis Tempelhof-Schöneberg antreten möchte. Dieser Wunsch sei im SPD-Kreisvorstand »sehr wohlwollend« aufgenommen worden. (dpa/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Carsten Schulz, Berlin: Ausgedient Der Jugendpolitiker Kevin Kühnert hat ausgedient, war außer mit klugen Ratschlägen hier im Bezirk Tempelhof-Schöneberg nicht für die linken selbstverwalteten Jugendzentren Drugstore und Potse aktiv. J...

Mehr aus: Inland