Contra Kapitalismus, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. August 2020, Nr. 184
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Contra Kapitalismus, Protest-Abo! Contra Kapitalismus, Protest-Abo!
Contra Kapitalismus, Protest-Abo!
Aus: Ausgabe vom 03.08.2020, Seite 14 / Feuilleton
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
14tv.jpg
Kanjuro Nomi (Takaaki Nomi) muss den Fürstensohn zum Lachen bringen: »Samurai ohne Schwert«

Leberkäsjunkie

Mit Fassung erträgt es Dorfpolizist Franz Eberhofer, dass seine Susi mal wieder – und sehr berechtigt – auf Distanz geht. Auch bei einem Brand auf dem Mooshammerhof bleibt Eberhofer entspannt. Was ihn wirklich aus dem Gleichgewicht bringt, ist, dass der Arzt ihn auf Diät setzt. Preußisch-freudlose Bedingungen also für die folgenden Mordermittlungen. D 2019.

Das Erste, 20.15 Uhr

Exclusiv im Ersten

Abgewrackt und exportiert: Das große Geschäft mit alten Autos

Um die deutsche Autoindustrie in der Coronakrise zu pimpen, werden mit üppig ausgeschütteten Steuergeldern Elektroautos in den Markt gedrückt. Es scheint, als sei dies ein Schnäppchen für den Bürger und eine Chance für die Umwelt. Doch stimmt das eigentlich? Die alten Dreckschleudern werden weiter in den Osten Europas oder nach Westafrika verkauft – in der Regel ohne Katalysator, der separat verkauft wird.

Das Erste, 21.45 Uhr

Hiroshima, Nagasaki – ­Atombombenopfer sagen aus

Gespräche mit den Opfern der beiden Atombombenabwürfe der USA auf Hiroshima und Nagasaki. 125.000 Menschen starben insgesamt unmittelbar durch die Explosionen am 6. bzw. am 9. August 1945. 200.000 weitere in den folgenden Tagen, Wochen, Monaten und Jahren. Sie verbrannten, starben an der Strahlenkrankheit und an Krebs. Vergessen wir es nicht. Hören wir zu. D 1985.

3sat, 22.40 Uhr

Der Terror der einsamen Wölfe

Stephan Balliet verübte am 9. Oktober 2019 einen Anschlag auf die jüdische Gemeinde in Halle. Keine einzige Sicherheitsbehörde will auf den rechten »Einzelgänger« aufmerksam geworden sein. Den Anschlag konnte er unbemerkt vorbereiten. Einzelne Täter, die sich im Internet radikalisieren und ihre Morde mit rechtsextremen Manifesten zu rechtfertigen versuchen, sind inzwischen weltweit eine Bedrohung. D 2020.

Das Erste, 22.45 Uhr

Samurai ohne Schwert

Der schwertlose Samurai Kanjuro Nomi hat nach dem Tod seiner Frau jeden Kampfgeist verloren. Verstoßen und geächtet zieht er mit seiner Tochter Tae durch die dichten Wälder, während auf ihn ein Kopfgeld ausgesetzt ist. Als er verhaftet wird, gibt ihm der Fürst eine letzte Chance, dem rituellen Selbstmord Seppuku zu entgehen: Innerhalb von 30 Tagen muss er dem depressiven Fürstensohn ein Lächeln abgewinnen. Märchenhafte Komödie. J 2010.

Arte, 23.45 Uhr

Die junge Welt im Aktionsabo kennenlernen: Drei Monate lang für 62 Euro!

An guten Gründen für Protest mangelt es sicher nicht – ganz im Gegenteil. Diese Zeit hat Opposition bitter nötig! Doch ganz gleich wie der Protest aussieht, gilt: Nur was man versteht, kann man verändern.

Genau hier setzt die junge Welt an. Jeden Tag liefern wir gut sortiert Informationen und Inspirationen, machen Hintergründe und Zusammenhänge verständlich. Knapp und bündig bietet die junge Welt konsequent linken Journalismus, an jedem Wochentag auf 16 und am Wochenende auf 24 Seiten.

Die beste inhaltliche Basis für Protest! Deshalb bieten wir unser Sommerabo an: Drei Monate die junge Welt mit ihrem unverwechselbarem Profil kennenlernen. Danach ist Schluss, es endet automatisch.

Mehr aus: Feuilleton

Die inhaltliche Basis für Protest: konsequent linker Journalismus. Jetzt Protest-Abo bestellen!