Contra Blockade, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Mittwoch, 5. August 2020, Nr. 181
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Contra Blockade, Protest-Abo! Contra Blockade, Protest-Abo!
Contra Blockade, Protest-Abo!
Aus: Ausgabe vom 04.07.2020, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Echt und billig

Informationen am Mittag | Fr., 12.10 Uhr, DLF
Sigmar_Gabriel_65863087.jpg
»Echter Sozialdemokrat«: Sigmar Gabriel

Was schert ihn sein Geschwätz von gestern? Als Bundeswirtschaftsminister und SPD-Chef agitierte Sigmar »Siggi« Gabriel mit wilder Entschlossenheit gegen die Lohnsklaverei bei Tönnies, im vergangenen Frühjahr erschloss er dem Fleischkonzern mit seinen gut geschmierten Kontakten Exportmärkte. Und das für läppische 10.000 Euro im Monat: Billig will ich! Parteifreundin Hilde Mattheis mochte den Fall am Freitag im Deutschlandfunk »gar nicht so groß rauf und runter diskutieren«. Recht milde riet die Bundestagsabgeordnete zu strengeren Antikorruptionsregeln, um dem Eindruck entgegenzuwirken, Parlamentarier verfolgten »nur ihre eigenen Interessen«. Dass sich die Sozis über die Grenzen ihrer Korrumpierbarkeit »zerfleischen« würden, wollte sie keineswegs annehmen: »Wäre auch ein blödes Bild, wenn wir das mit Tönnies in Verbindung bringen«. Mattheis gilt als »Parteilinke«. »Ist Sigmar Gabriel ein echter Sozialdemokrat?« musste sie sich noch fragen lassen. »Ich habe ihn nie als anderen gesehen.« (xre)

Die junge Welt im Aktionsabo kennenlernen: Drei Monate lang für 62 Euro!

An guten Gründen für Protest mangelt es sicher nicht – ganz im Gegenteil. Diese Zeit hat Opposition bitter nötig! Doch ganz gleich wie der Protest aussieht, gilt: Nur was man versteht, kann man verändern.

Genau hier setzt die junge Welt an. Jeden Tag liefern wir gut sortiert Informationen und Inspirationen, machen Hintergründe und Zusammenhänge verständlich. Knapp und bündig bietet die junge Welt konsequent linken Journalismus, an jedem Wochentag auf 16 und am Wochenende auf 24 Seiten.

Die beste inhaltliche Basis für Protest! Deshalb bieten wir unser Sommerabo an: Drei Monate die junge Welt mit ihrem unverwechselbarem Profil kennenlernen. Danach ist Schluss, es endet automatisch.

Mehr aus: Feuilleton