Gegründet 1947 Montag, 13. Juli 2020, Nr. 161
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 29.05.2020, Seite 2 / Ausland
Rassismus in den USA

Wut über rassistischen Mord

Afroamerikaner_stirb_65488126.jpg

In der US-Großstadt Minneapolis haben den zweiten Abend in Folge Demonstranten ihrer Empörung über den Tod eines Afroamerikaners infolge eines Polizeieinsatzes Luft gemacht. Die Menschen versammelten sich am Mittwoch (Ortszeit) vor dem Polizeirevier, in dem die vier Beamten gearbeitet hatten, die wegen des Todes des 46jährigen George Floyd entlassen wurden. Einige der Demonstranten griffen das Gebäude an (siehe Bild). Floyd war am Montag gestorben, nachdem ein weißer Polizist minutenlang auf seinem Genick gekniet hatte. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland