Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Mittwoch, 3. Juni 2020, Nr. 127
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Aus: Ausgabe vom 11.04.2020, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Regieren im Blindflug

Die Getriebenen | ARD-Mediathek
Eroeffnung_ILA_2014_38322631.jpg
Weise und vorausschauend leitet Kanzlerin Angela Merkel die Deutschen durch alle Krisen – oder? (Aufnahme vom 20.5.2014)

Mitten im Coronanotstand bringt die ARD ein Dokudrama darüber, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel und Co. im Jahr 2015 so glorreich die »Flüchtlingskrise« meisterten. Man gewinnt dabei den Eindruck, dass es damals um alles mögliche ging, nur um eines nicht: die Flüchtlinge. Merkel will beweisen, dass sie nicht herzlos ist, es tobt ein hässliches Machtgerangel zwischen CSU-Chef Horst Seehofer und Markus Söder, Innenminister Thomas de Maizière hat seine Behörde nicht im Griff, und die Geheimdienste verfolgen ihre eigene »patriotische« Politik. Ach, was war überhaupt der Grund dafür, dass in jenem Jahr so viele Menschen auf der Flucht waren? An einer Stelle wird Russland eine Mitschuld gegeben, an einer anderen der Türkei. Am Ende sitzt Merkel mit ihrem Mann vorm Fernseher und muss sich vorhalten lassen, sie hätte sich wenigstens einmal über Syrien informieren können. Hoffentlich weiß man über »Corona« besser Bescheid! Der Film läuft Mittwoch im Ersten und ist schon jetzt online zu sehen. (jt)

Mehr aus: Feuilleton