Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Freitag, 5. Juni 2020, Nr. 129
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Aus: Ausgabe vom 04.04.2020, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Grundstein des US-Imperialismus

Über Bananan und Republiken | Arte-Mediathek
RTR1Z1LU.jpg
Früchte von Putschisten: Bananen basieren auf blutigen Geschäften

»Über Bananen und Republiken« schildert anhand seltener, teils bisher unveröffentlichter Archivbilder die Geschichte der United Fruit Company. Der Konzern baute Eisenbahnstrecken in Südamerika, erhielt dafür das Eigentum an Grund und Boden. Profite wurden in Steueroasen geparkt, Bauern enteignet, Plantagenarbeiter wie Sklaven behandelt und tödlichen Pflanzengiften ausgesetzt, Gewerkschafter ermordet. Die Werbeindustrie (»Chiquita Banana«) wurde revolutioniert; mit »Fake News« gegen den »kommunistischen« Präsidenten Guatemalas Jacobo Árbenz Guzmán Stimmung gemacht, der eine Landreform durchsetzen wollte, die das Eigentum der Company berührt hätte. Die CIA putschte. Ein einschneidendes Erlebnis für den jungen Ernesto Guevara, der große Hoffnungen in Guzmán gesetzt hatte. Von nun an zählte für ihn einzig der revolutionäre Weg. Die Dokumentation ist ein Lehrstück zum Verständnis des Imperialismus. (sz)

kurzlink.de/bananenrepubliken

Mehr aus: Feuilleton