Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. März 2020, Nr. 75
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Aus: Ausgabe vom 27.03.2020, Seite 1 / Ausland

US-Justizministerium klagt Maduro an

Washington. Die USA wollen Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro und weitere Regierungsmitglieder anklagen, weil sie den venezolanischen Staat in ein »kriminelles Unternehmen im Dienste von Drogenhändlern und terroristischen Gruppen« umgewandelt hätten. Dies meldete die US-Nachrichtenagentur AP am Donnerstag. US-Generalstaatsanwalt William Barr hatte zuvor eine Pressekonferenz (nach jW-Redaktionsschluss) zum Kampf gegen den »internationalen Drogenterrorismus« angekündigt. Dort sollten die Anklagen bekanntgegeben werden. Zudem wurde die Ankündigung erwartet, dass die USA eine Belohnung von 25 Millionen US-Dollar für Informationen bieten, die zur Verhaftung oder Strafverfolgung von Maduro und Diosdado Cabello, dem Vorsitzenden der Verfassunggebenden Versammlung Venezuelas, führen. (AFP/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Joán Ujházy: Maduro oder Guaidó? Ja, ja, der Maduro, der schlimme Finger. Oder doch nicht? Kann es sein, dass das US-amerikanische Justizministerium zwischen Maduro und Guaidó nicht mehr unterscheiden kann? War es nun Maduro oder Gua...

Mehr aus: Ausland

Drei Wochen kostenlos: jetzt probelesen!