1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 10. Mai 2021, Nr. 107
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 25.03.2020, Seite 2 / Inland

Firmen können zinsfrei Sozialbeiträge stunden lassen

Berlin. Unternehmen in der BRD müssen offenbar im Fall einer finanziellen Notlage infolge der anhaltenden Coronaviruspandemie zunächst keine Sozialversicherungsbeiträge abführen. Wie die dpa am Dienstag aus Kreisen der Sozialversicherungsträger erfahren haben will, können Firmen einen Antrag auf zinsfreie Stundung stellen. Die Beiträge für Kranken-, Arbeitslosen-, Renten- und Pflegeversicherung wären diesen Freitag fällig. Es handelt sich um insgesamt rund 40 Milliarden Euro. In einem der dpa vorliegenden Schreiben der Träger heiße es, Stundungen seien zunächst längstens bis Juni zu gewähren. (dpa/jW)

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.