Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.02.2020, Seite 1 / Ausland

Netanjahu: Siedlungsausbau in Ostjerusalem

Tel Aviv. Rund eineinhalb Wochen vor der Parlamentswahl in Israel hat Ministerpräsident Benjamin Netanjahu den Ausbau zwei jüdischer Viertel im annektierten Ostjerusalem angekündigt. Insgesamt sollten 5.200 Wohnungen für jüdische Bewohner entstehen, teilte Netanjahu am Donnerstag mit. Außerdem würden demnach 1.000 Wohnungen in dem arabischen Viertel Beit Safafa gebaut werden. »Wir werden das Givat-Hamatos-Viertel bauen«, sagte Netanjahu. Dies sei »trotz starken internationalen Widerstandes« durchgesetzt worden. Die israelische Friedensorganisation Peace Now kritisierte die Pläne. »Der Bau in Givat Hamatos ist ein harter Schlag für die Zwei-Staaten-Lösung«, schrieb die Organisation auf Twitter. Sollten die Wohnungen gebaut werden, sei es nicht mehr möglich, Bethlehem im südlichen Westjordanland und Ostjerusalem miteinander zu verbinden. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland