Gegründet 1947 Montag, 27. Januar 2020, Nr. 22
Die junge Welt wird von 2223 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.01.2020, Seite 14 / Feuilleton
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
S 14 tv.jpg
Der einstige Pate von Corleone, Luciano Liggio, im Jahr 1978: »Shooting the Mafia«

Geheimbünde

Die Masken der Verschwörer

Geheimdienste und ähnliche Dunkelmännerorganisationen: Es wird ein Blick auf die Entstehungsgeschichte angeblicher Komplotte geworfen. Ein Beispiel sind die »Protokolle der Weisen von Zion«, ein antisemitisches Pamphlet, das nicht nur die Nazis für ihre Zwecke benutzten. Viele Islamisten glauben heute noch an die Authentizität der gefälschten Schrift, in der von einer »jüdischen Weltverschwörung« die Rede ist. F/I/GB 2013. Folge 1 von 3.

Arte, 20.15 Uhr

Scobel

Die globale Revolution

Das Ausmaß des gegenwärtigen gesellschaftlichen Wandels ist vergleichbar mit der industriellen Revolution im 19. Jahrhundert. Neben der Problematik der Klimaverschlechterung, der zunehmenden Ressourcenknappheit und der Zerstörung von Lebensräumen beunruhigen auch soziale und ökonomische Umwälzungen. Die zentrale Frage wird sein, wie die große Transformation möglichst nachhaltig gestaltet werden kann. Wie wäre es für den Anfang damit, die neuen Aristokraten zu entmachten? D 2019.

3sat, 21.00 Uhr

Shooting the Mafia

Lange waren die Verbrechen der Mafia in Sizilien für die Welt unsichtbar, wurden geleugnet und staatlich (und kirchlich) gedeckt. Erst in den 1970ern begann Letizia Battaglia als erste Fotojournalistin Italiens, die brutalen Morde und den tiefgreifenden Einfluss der Mafia zu dokumentieren. Auch privat brach sie mit gesellschaftlichen Konventionen. Dieser Dokfilm erzählt die Emanzipationsgeschichte einer politisch denkenden und handelnden Frau. Und die eines Landes und einer Insel, die Besseres verdient haben als den Mob. GB/I 2019.

SWR, 23.15 Uhr

Lunchbox

Jeden Tag schickt Ila ihrem Mann Rajeev sein Mittagessen per Kurierdienst ins Büro. Durch eine Verwechslung landet eines Tages Rajeevs Lunchbox bei dem Buchhalter Sajaan, der Ilas Speisen zu würdigen weiß, während Rajeev nichts von der Verwechslung bemerkt. Nachdem Ila Sajaan in der Lunchbox einen Brief geschickt hat, entwickelt sich zwischen ihr und dem alternden Mann eine zarte Romanze. IND/F/D/USA 2013.

WDR, 23.25 Uhr