Gegründet 1947 Dienstag, 28. Januar 2020, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2223 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.01.2020, Seite 4 / Inland

Früherer Linke-Senator legt Mandat nieder

Berlin. Der frühere Berliner Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) legt sein Mandat im Abgeordnetenhaus vorzeitig nieder und zieht nach Hamburg. »Ich habe vor, mich mehr auf die Bundespolitik zu konzentrieren«, sagte der 63jährige der Tageszeitung Neues Deutschland laut Vorabmeldung zur Donnerstagausgabe. Sein Amt als Bundesschatzmeister und im geschäftsführenden Bundesvorstand der Linken wolle er behalten. Er werde das Abgeordnetenhausmandat im Februar niederlegen, sagte Wolf. Der Politiker betonte, er fühle sich dem Projekt eines »rot-rot-grünen« Senats weiter verbunden. (AFP/jW)