Gegründet 1947 Dienstag, 28. Januar 2020, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2223 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.01.2020, Seite 5 / Inland

Rentenkasse mit Rekordreserve

Berlin. Die Rücklage der Deutschen Rentenversicherung ist auf einen neuen Rekord gestiegen. Lag sie Ende 2018 noch bei 38,2 Milliarden Euro, so waren es Ende 2019 nach vorläufigen Ergebnissen 40,5 Milliarden Euro. Laut einer dpa-Meldung vom Dienstag entsprechen sie den Schätzungen vom vergangenen Sommer. Die Nachhaltigkeitsrücklage hat somit wie im Vorjahr den Wert von 1,79 monatlichen Ausgaben.

Die Einnahmen der gesetzlichen Rentenversicherung aus Beiträgen aus Erwerbstätigkeit sind im vergangenen Jahr um 4,5 Prozent gestiegen – auf rund 222 Milliarden Euro. »Die positive Entwicklung bei den Beitragseinnahmen ist darauf zurückzuführen, dass die Löhne deutlich gestiegen sind und gleichzeitig die Beschäftigung zugenommen hat«, sagte die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund, Gundula Roßbach. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland