Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 7. Juli 2022, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 08.11.2019, Seite 6 / Ausland

37 Tote nach Anschlag in Burkina Faso

Ouagadougou. Nach einem Anschlag auf einen Konvoi mit Beschäftigten einer Goldmine in Burkina Faso, bei dem mindestens 37 Menschen starben, galten Dutzende weitere am Donnerstag immer noch als vermisst. Rund 60 Menschen seien bei dem Angriff am Mittwoch verletzt worden, erklärte der Gouverneur der Region, Oberst Saidou Sanou. Die Mine Boungou in der Provinz Tapoa ist im Besitz des kanadischen Konzerns Semafo. Wie Sanou und der Minenbesitzer mitteilten, griff eine bewaffnete Gruppe den von Soldaten begleiteten Konvoi aus fünf Bussen an, der Arbeiter, Unternehmer und Lieferanten zu der Goldmine bringen sollte. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen fuhr ein vorausfahrendes Militärfahrzeug auf einen Sprengsatz. Zwei Fahrzeuge mit Arbeitern seien daraufhin beschossen worden. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Startseite Probeabo