Gegründet 1947 Donnerstag, 14. November 2019, Nr. 265
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 09.11.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

125.000 Arbeitsplätze in Griechenland verloren

Athen. Die Zahl der Erwerbslosen ist in Griechenland drastisch gestiegen. Laut offiziellen Zahlen der griechischen Arbeitsagentur (OAED), die am Donnerstag in Athen vorgestellt wurden, gingen im Oktober dieses Jahres über 125.000 Arbeitsplätze verloren. Dies ist der größte Anstieg der Erwerbslosenzahlen seit Anfang der Datenerfassung 2001. Arbeitsminister Giannis Vroutsis schätzte gegenüber der Tageszeitung Efsyn, dass dies auf das Ende der Tourismussaison zurückzuführen sei, die sich auf die Beschäftigungsquoten auswirke. Zudem waren allerdings 62 Prozent der Neueinstellungen im letzten Monat mit prekären Beschäftigungen verbunden. (jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit