Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. November 2019, Nr. 267
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.10.2019, Seite 14 / Feuilleton
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
S 14 tv.jpg
Ein Filmteam recherchierte in Myanmar und Bangladesch: »Birma und die Rohingya«

Stonehearst Asylum – Diese Mauern wirst du nie verlassen

Ganz leichter Grusel – billig auch, von wegen Setting im Irrenhaus. Trotzdem gut gemacht. Weihnachten 1899 tritt der junge Psychiater Edward Newgate in der Nervenheilanstalt Stonehearst seine erste Stelle an. Dr. Lamb, der Leiter der Klinik, arbeitet mit, naja, unkonventionellen Methoden. Er macht Edward mit der faszinierenden Patientin Eliza Graves bekannt. Als Edward des Nachts geheimnisvollen Geräuschen im Keller der Klinik nachgeht – nein, nicht die verzauberte Unke alias gute Fee im Keller von Zauberer Petrosilius Zwackelmann im Hotzenplotz –, da macht er eine verstörende Entdeckung. USA 2014.

Tele 5, 20.15 Uhr

Ein mörderisches Geschäft

Richtig viel Grusel, denn es geht um Zustände im Kapitalismus. Tom Winkler und Alina Liebermann sind Sanierer bei der Unternehmensberatungsfirma Altkirch. Ihr aktueller Auftrag ist die Überprüfung der Salerno AG in Oberhausen, einem Maschinenbauunternehmen, die auch einige Auslandsdependancen hat und deren Standort in Oberhausen nun vor der Abwicklung steht. Tom entdeckt bald eine Menge Ungereimtheiten, die mit einer üblichen Unternehmenssanierungen nichts zu tun haben. D 2011. Mit Devid Striesow.

3sat, 20.15 Uhr

Birma und die Rohingya – Mord nach Plan

Dörfer wurden niedergebrannt, sehr viele Vergewaltigungen und Massaker verübt. 700.000 Rohingya verlassen Myanmar und flüchten ins benachbarte Bangladesch ins Exil. Die Vereinten Nationen sprechen von »ethnischer Säuberung«. Die Dokumentation beleuchtet die Hintergründe. F 2019.

Arte, 21.40 Uhr

Der Code des Künstlers

Wenn künstliche Intelligenz dichtet, malt und singt

Maschinen können inzwischen offenbar kreativ sein. Das soll ein Besuch im Forschungslabor von »Google Arts and Culture« in Paris, im Atelier des Malers Romas Lipski und seiner KI-Muse in Berlin, im Konzertsaal beim Hören der Uraufführung von Mahlers 10. KI-Sinfonie bei der »Ars Electronica« in Linz und bei der Dichterin Ulla Hahn in Hamburg und bei anderen beweisen. D 2019.

BR, 22.30 Uhr