Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 10. Dezember 2019, Nr. 287
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.09.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

EON erwirbt Mehrheit an Innogy

Essen. Unmittelbar nach Zustimmung der EU-Wettbewerbshüter hat der Energiekonzern Eon die Mehrheit an der RWE-Ökostromtochter Innogy erworben. Die bislang von RWE gehaltenen Anteile von rund 76,8 Prozent an Innogy gingen am Mittwoch auf Eon über, wie Eon-Chef Johannes Teyssen im Anschluss in Essen bekanntgab. Die Übernahme sei der entscheidende Schritt zur Neuaufstellung. Die EU-Wettbewerbskommission hatte den Deal am Dienstag unter Auflagen genehmigt. Die beiden Essener Konzerne werden Innogy zerschlagen und ihre Geschäftsfelder komplett neu aufteilen. Eon soll die Netze und das Endkundengeschäft erhalten, RWE das mit der Nutzung erneuerbarer Energieträger.(dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit