Gegründet 1947 Freitag, 22. November 2019, Nr. 272
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.09.2019, Seite 2 / Inland
Dreckschleuder

Kühlturm besetzt

S 02bm.jpg

Einen Tag vor dem internationalen »Klimastreik« haben Mitglieder der Umweltschutzorganisation »Robin Wood« am Donnerstag den Kühlturm des Steinkohlekraftwerkes Moorburg in Hamburg besetzt. In den frühen Morgenstunden entrollten sie ein Banner mit der Aufschrift »Kohle frisst Zukunft«. Die Organisation forderte einen sofortigen Kohleausstieg und wandte sich gegen »Milliardengeschenke an die Industrie«. Die vom Betreiber Vattenfall erst 2015 in Betrieb genommene Anlage hat nach Angaben von »Robin Wood« 2018 rund 6,2 Millionen Tonnen CO2 ausgestoßen. (jW)

Mehr aus: Inland