Gegründet 1947 Donnerstag, 19. September 2019, Nr. 218
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 26.08.2019, Seite 8 / Ansichten

Revolutionsexperte des Tages: INSM

Von Markus Bernhardt
Aufschwung_Ost_61789562.jpg
Politisches Einmaleins der Rechten und Neoliberalen: Die Abwesenheit der DDR bedeutet Glück und Frieden für alle

Anlässlich des bevorstehenden 30. Jahrestags der Annexion der DDR laufen alte und neue Gegner des sozialistischen Experiments schon jetzt zur Höchstform auf. In trauter Eintracht wissen DDR-»Bürgerrechtler«, die AfD und auch kapitalistische Klassenkämpfer zu berichten, wie der und die Ostdeutsche hinter Mauer und Stacheldraht vor sich hin vegetierten, bis sie sich 1989 endlich aus dem Joch des SED-Unrechtsstaats befreiten. »Friedliche Revolution« nennen sie das.

Seit diesem Ereignis lebt der gemeine Ossi ganz offensichtlich in nahezu paradiesischen Zuständen – so zumindest weist es eine dieser Tage veröffentlichte Broschüre der »Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft« (INSM) aus, die den Titel »11 Fakten zum Mauerfall – Die Einheit wirkt« trägt. Die Bürger seien größtenteils zufrieden, der Arbeitsmarkt habe sich belebt, die neue Verkehrsinfrastruktur sei attraktiv, Ost und West verfügten über eine ähnliche Kaufkraft und sogar die Lebenserwartung der Ossis steige, wissen die ganz ums Wohl der Menschen besorgten Marktfetischisten in ihrem Pamphlet zu berichten. Ursachen für die gestiegene Lebenserwartung seien »verringerte Umweltbelastungen und insbesondere die verbesserte Gesundheitsversorgung«. Wohl aufgrund dieser genialen Fortschritte mobilisiert »Fridays for Future« seit Monaten Tausende von Schüler, um dem ausgeprägten Klimaschutz der BRD zu huldigen.

Die Euphorie der Menschen reicht mittlerweile gar so weit, dass im vom sozialistischen Moloch befreiten Teil Deutschlands eine lupenrein rechtsnationalistische Partei als stärkste Kraft gilt, die etablierte Politik vielerorts den Ruhmestitel »Volksverräter« trägt oder Minderheiten dann und wann durch Straßen gejagt werden. Einzig auf Milch und Honig aus dem Wasserhahn warten die Befreiten noch heute. Aber auch das wird sicherlich.

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Bernhard May, Solingen: Eindeutige Lügen Die »INSM«, treffender »IAUM« für »Initiative antiökologische, unsoziale Marktwirtschaft«, kennen wir ja schon länger. Fridays for Future demonstrierte kürzlich vor allem in großen Städten (München, B...

Mehr aus: Ansichten