Gegründet 1947 Mittwoch, 13. November 2019, Nr. 264
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 19.08.2019, Seite 14 / Feuilleton
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
2_Schmutzige_Reifen.jpg
Einsatz von Herbiziden auf Plantagen in Südostasien: »Schmutzige Reifen«

Männer die auf Ziegen starren

George Clooney als geistig abgehobener Frontkämpfer mit magischem Auge. Eine Spezialeinheit der US-Armee ist zum Zwecke der psychologischen Kriegführung gebildet worden. Gemeinsam mit den Kollegen Jeff Bridges und Kevin Spacey bereitet es Clooney, Heslov & Co. sichtliches Vergnügen, die US-amerikanische Kriegsmaschinerie ad absurdum zu führen. Hinter dem vordergründigen Slapstick verbergen sich dabei durchaus kritische Absichten. GB/USA 2009

One, 20.15 Uhr

Brandenburg-Wahl: Die Herausforderer

Wer tritt eigentlich an als Alternative zu den etablierten Parteien und den Faschisten, die bereits als Fraktion im Landtag vertreten sind? Knapp zwei Wochen vor der Landtagswahl stellt der RBB Köpfe und Themen der He­rausforderer vor: Was wollen Piraten, Kommunisten oder Veganer tun, wenn sie als Fraktion oder Gruppe in den Landtag zögen?

RBB, 21.00 Uhr

Exklusiv im Ersten

Schmutzige Reifen: Ein Milliardengeschäft

Die Arbeitsbedingungen auf den Kautschukplantagen in Thailand und Kambodscha sind extrem hart. Bis zu zwölf Stunden am Tag schuften die Arbeiter, zu sehr niedrigen Löhnen. Außerdem werden auf den Plantagen giftige Herbizide gegen Unkraut versprüht. Nach der Kautschukernte landet das Zeug bei Zwischenhändlern, die den Gummi weiter verkaufen, auch an deutsche Reifenkonzerne. Und dann brummbrumm mit dem SUV! D 2019.

Das Erste, 21.45 Uhr

Hannas schlafende Hunde

Johanna wächst in den 1960er Jahren im oberösterreichischen Wels auf. Ihre Eltern verbieten ihr alles, was Vergnügen bereitet. Eines Tages findet Johanna durch ihre Großmutter heraus, dass sie jüdische Wurzeln hat. Sie nennt sich nun Hanna und bekennt sich stolz zu ihren Vorfahren. Damit weckt sie schlafende Hunde, denn im Dorf gibt es noch immer eine ganze Reihe unbelehrbarer Nazis. Ein interessanter, wenn auch sein Potential nicht ganz ausspielender Film; mit der für deutsche Verhältnisse sehr guten Hannelore Elsner, die kürzlich verstorben ist. D/A 2016.

BR, 23.10 Uhr

Mehr aus: Feuilleton