Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.07.2019, Seite 6 / Ausland
Nicaragua

40 Jahre sandinistische Revolution

RTX70AB9.jpg

Managua. Nicaragua feiert den 40. Jahrestag der sandinistischen Revolution. Tausende Anhänger der Sandinistischen Nationalen Befreiungsfront (FSLN) versammelten sich am Freitag in der Hauptstadt Managua auf der Plaza La Fe, wo Staatschef Daniel Ortega eine Rede hielt, wie Telesur berichtete. Ortega betonte, dass die Regierung weiterhin für Frieden und Entwicklung im Land arbeiten werde. Unabhängig von ihrer politischen Position würden sich alle Bürger in einer von Krieg und Ausbeutung geprägten Welt Frieden und wirtschaftliche Stabilität wünschen. »Diese Feier hat es uns allen hier ermöglicht, dem nicaraguanischen Volk eine Botschaft des Friedens, des Widerstands und der Einheit zu überbringen«, sagte er. In bezug auf die illegalen sogenannten Strafmaßnahmen der USA erklärte Ortega, dass kein Staat das Recht habe, andere zu sanktionieren. Die Konsequenzen würden sich immer auf die Bevölkerung auswirken. Es sei daher wichtig, den Kampf in ganz Lateinamerika fortzusetzen. (jW)

Mehr aus: Ausland