Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.07.2019, Seite 6 / Ausland
Chile

Bildungsproteste in Chile

Unterzeile
RTX704MP.jpg
Bereitschaftspolizisten verhaften bei Protesten gegen Studiengebühren und die Misere im Bildungswesen eine Demonstrantin (Valparaiso/Chile, 18.7.2019)

Valparaíso. In der chilenischen Hafenstadt Valparaíso ist es am Donnerstag (Ortszeit) nach einer Demonstration zu Auseinandersetzungen zwischen Protestierenden und Einsatzkräften gekommen. Dabei wurden mehrere Personen festgenommen. Zuvor waren Tausende bis zum Nationalparlament gezogen, um ihren Forderungen nach Änderungen am von der rechten Regierung geplanten Bildungsgesetz Ausdruck zu verleihen. Zur Demonstration hatte ein Bündnis aus Lehrern, Schülern und Studierenden aufgerufen. Seit dem 3. Juni befinden sich die Lehrkräfte landesweit im Streik für bessere Arbeitsbedingungen und gegen das Vorhaben des Bildungsministeriums, die Fächer Geschichte, Kunst und Sport als Pflichtfächer für die beiden letzten Jahre der Oberstufe abzuschaffen. Den Protesten haben sich in den vergangenen Wochen zunehmend auch Schüler und Studierende angeschlossen, die außerdem Gewalt gegen Frauen und Sexismus an den Bildungseinrichtungen anprangern. (jW)

Mehr aus: Ausland