Gegründet 1947 Mittwoch, 13. November 2019, Nr. 264
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.07.2019, Seite 7 / Ausland

Viele Tote bei Unwettern in Südasien

Neu-Delhi. Starke Regenfälle haben auch am Sonntag in Südasien für Verwüstung gesorgt. In Indien starben bei den Unwettern mindestens 35 Menschen, wie der Katastrophenschutz mitteilte. Die Zahl der Toten in Nepal stieg bis zum Sonntag auf mindestens 43. Weitere 24 Menschen galten nach Angaben der Polizei als vermisst. Der heftige Monsunregen traf im Verlauf der Woche 30 der 77 Bezirke des Landes und löste Überschwemmungen und Erdrutsche aus. In Bangladesch waren bis zum Sonnabend mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen, wie die Behörden mitteilten. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland