Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.06.2019, Seite 7 / Ausland

Ägypten: Elf Tote nach Angriffen

Kairo. Dschihadisten haben auf der Sinaihalbinsel in Ägypten mehrere Kontrollpunkte des Militärs angegriffen und dabei sieben Polizisten getötet. Bei den Schusswechseln seien auch vier »Extremisten« getötet worden, teilte das Innenministerium am Mittwoch mit. Sie hätten die Kontrollpunkte in der Küstenstadt Al-Arisch angegriffen, wo bei einer ähnlichen Attacke vor wenigen Wochen acht Sicherheitskräfte ums Leben gekommen waren. Im Nordsinai ist der ägyptische Ableger der Miliz »Islamischer Staat« (IS) aktiv, der sich mehrfach zu Attacken auf ägyptische Einsatzkräfte und die christliche Minderheit bekannt hat. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland