Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.06.2019, Seite 2 / Ausland

UNO will mehr Macht nach Chaschukdschi-Mord

Genf. Nach der Ermordung des saudischen Regimekritikers Dschamal Chaschukdschi (Kashoggi) hat eine Menschenrechtsexpertin in Genf mehr Macht für die Vereinten Nationen gefordert, damit sie solche Fälle strafrechtlich untersuchen kann. Die UN-Mitgliedsländer könnten etwa eine ständige Einheit schaffen, die Ermittlungen aufnehmen kann, wenn Aktivisten oder Menschenrechtsverteidiger verschwinden oder ermordet werden, sagte Agnès Callamard, UN-Sonderberichterstatterin für außergerichtliche, standrechtliche oder willkürliche Hinrichtungen, am Mittwoch vor dem UN-Menschenrechtsrat in Genf. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland