Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 9. Dezember 2019, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 26.06.2019, Seite 2 / Inland

Ladendiebstahl im Konjunkturhoch

Köln. Egal, ob Rasierklingen, Parfüm oder Designerjeans: »Im Handel wird nach wie vor gestohlen, was nicht niet- und nagelfest ist«, sagt Frank Horst, Sicherheitsexperte des Kölner Handelsforschungsinstituts EHI, unter Verweis auf eine aktuelle Erhebung. Allein 2018 hätten sich dadurch die Verluste im Einzelhandel laut EHI auf rund 3,75 Milliarden Euro addiert – eine Steigerung von rund sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der Löwenanteil entfiel dabei auf Diebstähle durch Kunden. »An jedem Verkaufstag entsteht dem deutschen Einzelhandel ein Schaden in Höhe von fast 7,7 Millionen Euro durch Kundendiebstahl«, heißt es in der am Dienstag veröffentlichten Studie. Das ergebe fast 2,4 Milliarden Euro im Jahr. (dpa/jW)