Gegründet 1947 Freitag, 15. November 2019, Nr. 266
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.06.2019, Seite 1 / Ausland

Xi zu Gesprächen in Nordkorea

Beijing. Chinas Präsident Xi Jinping hat sich am Donnerstag zu Gesprächen mit seinem nordkoreanischen Amtskollegen Kim Jong Un in Pjöngjang getroffen. Bei dem ersten Besuch eines chinesischen Staatschefs seit 14 Jahren bekräftigten beide die Freundschaft zwischen den Ländern, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Im Atomstreit zwischen Nordkorea und den USA rief Xi die Kontrahenten zur Wiederaufnahme ihrer derzeit festgefahrenen Verhandlungen auf. Kim erneuerte laut dem chinesischen Sender CCTV seine Kritik an der US-Regierung: Er habe bisher keine positive Antwort der »entsprechenden Partei« erhalten. Sein Land sei aber »geduldig«. Kim hatte nach dem gescheiterten Gipfeltreffen mit Donald Trump im Februar in Vietnam die Bedingung gestellt, dass die USA bis Ende des Jahres einen neuen Lösungsvorschlag vorlegen sollten. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland