Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.06.2019, Seite 4 / Inland

Linke und SPD: Gerüchte über Fusionsdebatte

Saarbrücken. Der frühere Chef der Partei Die Linke, Oskar Lafontaine, hat das Gerücht, er strebe eine Fusion mit der SPD an, weder bestätigt noch klar dementiert. »Es geht nicht um eine vordergründige Fusionsdebatte«, erklärte Lafontaine, der heute die Linksfraktion im Saarland leitet, am Mittwoch gegenüber junge Welt. Es gehe »um eine politische Mehrheit im Bundestag für höhere Löhne und Renten und bessere soziale Leistungen, für eine friedliche Außenpolitik und eine Umweltpolitik, die sich nicht auf kosmetische Korrekturen beschränkt«. Das sei auch Ziel der von ihm mitgegründeten Sammlungsbewegung »Aufstehen«, so Lafontaine. Unter Berufung auf seinen »langjährigen Vertrauten« Heinz Bierbaum hatte das Redaktionsnetzwerk Deutschland zuvor berichtet, Lafontaine halte eine Fusion mit der SPD für sinnvoll. (dpa/jW)