Gegründet 1947 Dienstag, 22. September 2020, Nr. 222
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 06.06.2019, Seite 4 / Inland

Opposition in Sachsen: Landesamt hat versagt

Dresden. Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen haben am Mittwoch in Dresden ihr Sondervotum zum am Montag präsentierten Abschlussbericht des NSU-Untersuchungsausschusses vorgelegt. Linke-Politikerin Kerstin Köditz forderte, das Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) aufzulösen. Die Behörde habe zum einen viel zu wenig getan, um die 1998 untergetauchten Neonazis Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe aufzuspüren. Zum anderen habe das Landesamt wichtige Informationen nicht an die Polizei weitergeleitet. »Der ganze Fall hatte im Amt den Stellenwert eines Praktikantenjobs«, sagte Köditz. (AFP/jW)