Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.05.2019, Seite 6 / Ausland

USA ziehen Diplomaten aus Irak ab

Bagdad. Die USA haben den Abzug des Großteils ihrer Diplomaten aus dem Irak angeordnet. Das US-Außenministerium begründete den Schritt am Mittwoch mit einer Bedrohung durch »US-feindliche konfessionelle Milizen« im Land. Um den Schutz der Bürger der Vereinigten Staaten zu gewährleisten, sei dieser Schritt notwendig. Erst vor wenigen Tagen hatte US-Außenminister Michael Pompeo bei seinem Besuch in Bagdad von einer »sehr konkreten« Gefahr iranischer Angriffe gesprochen. Russland äußerte sich indes besorgt über die jüngsten Entwicklungen im Konflikt. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland