Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 15.05.2019, Seite 4 / Inland

2018 Rückgang politisch motivierter Kriminalität

Berlin. Zum zweiten Mal in Folge hat die offizielle Zahl »politisch motivierter Straftaten« im vergangenen Jahr abgenommen. Dies geht aus dem am Dienstag in Berlin durch Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und den Präsidenten des Bundeskriminalamtes, Holger Münch, vorgestellten Bericht für das Jahr 2018 hervor. Insgesamt wurden demnach 36.062 solcher Straftaten erfasst, so das Ministerium in einer Mitteilung. Aus dem rechten Spektrum seien 20.431 Taten (2017: 20.520) registriert worden, aus dem linken mit 7.961 demnach 18 Prozent weniger.

Die innenpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke, Ulla Jelpke, erklärte am Dienstag, Seehofer verharmlose durch seinen Verweis, dass Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte zurückgegangen seien, rechte Gewalt. Denn die Zahl von Attacken »außerhalb von Unterkünften« sei gleich geblieben«. (jW)

Mehr aus: Inland

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.