75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 8. August 2022, Nr. 182
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 09.05.2019, Seite 4 / Inland

Friedenspreis an ­Atomwaffengegner

Aachen. Der Aachener Friedenspreis geht in diesem Jahr an zwei Initiativen für die Abschaffung von Nuklearwaffen, namentlich den Abzug der im rheinland-pfälzischen Büchel stationierten US-Atomwaffen, und den ukrainischen Blogger Ruslan Kozaba. Dies teilte der Verein Aachener Friedenspreis am Mittwoch mit. Die mit jeweils 2.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 1. September verliehen, dem internationalen Antikriegstag. Der zweigeteilte Aachener Friedenspreis wurde neben Kozaba auch dem »Initiativkreis gegen Atomwaffen« und dem bundesweiten Netzwerk »Büchel ist überall! Atomwaffenfrei. Jetzt!« zuerkannt. Der Preis wird seit 1988 an Initiativen oder Einzelpersonen verliehen, die sich für Frieden und Dialog zwischen Konfliktparteien einsetzen. (AFP/jW)