Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.04.2019, Seite 14 / Feuilleton
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
Die beiden frisch Verliebten, Patricia (Jean Seberg) und Michel
Die beiden frisch Verliebten Patricia (Jean Seberg) und Michel (Jean-Paul Belmondo): »Außer Atem«

Jetzt red i

Autos kann man klauen und mit ihnen Spaß haben, man kann sie als Mordinstrumente lobbyieren wie hierzulande üblich – meistens aber steht man schlicht im Stau. Er ist das europäische Vorzeigeprojekt: Der Brennerbasistunnel, durch den in Zukunft der Güterverkehr von Süditalien bis nach Skandinavien fließen soll. Alleine im letzten Jahr fuhren 2,4 Millionen Lkw über die Brennerautobahn. Doch für viele Menschen im Inntal ist der Tunnel ein rotes Tuch. Denn um den steigenden Bahnverkehr zu bewältigen, soll der Brenner-Nordzulauf auf der bayerischen Seite ausgebaut werden. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will fünf mögliche Trassenpläne vorstellen und verspricht, dabei die Anliegen der Bürgerinitiativen konstruktiv aufzunehmen. Wer’s glaubt.

BR, 20.15 Uhr

Außer Atem

Michel, Abenteurer und Autodieb, ist mit einem gestohlenen Luxuswagen auf dem Weg nach Paris, als er eher zufällig in eine Polizeikontrolle gerät und bei der anschließenden Verfolgungsjagd einen Polizisten erschießt. In Paris trifft er Patricia, die er liebt und die ihm hilft, unterzutauchen. Als sie sich jedoch zwischen Karriere und Liebesleben entscheiden muss, verrät sie ihn an die Polizei. Einfach. Klassisch. Mit Jean Seberg, Jean-Paul Belmondo. Regie: Jean-Luc Godard.

Arte, 20.15 Uhr

Nie genug

Der Körperkult in sozialen Medien

Die junge Wiener Filmerin Jennifer Rezny widmet sich hier dem weiblichen Körperbild in Social Media. Für ihren Film traf sie sieben junge Frauen – von der Bikiniathletin aus der Steiermark bis zur türkischstämmigen Rapperin aus Wien –, die jede auf ihre Art vom Körperkult beeinflusst sind. Rezny konfrontiert jene, die diesen Wahnsinn fördern.

3sat, 21.05 Uhr

Die defekte Katze

Toller Titel! Mina und Kian haben sich durch eine traditionelle iranische Heiratsvermittlung kennengelernt. Mina ist danach zu Kian nach Deutschland gezogen. Aber obwohl Kian sich nach Kräften bemüht, Mina zu helfen, in die für sie neue Welt hineinzufinden, erweist sich das Zusammenleben als schwierig. Aus Einsamkeit kauft sie sich eine Katze. Regisseurin Susan Gordanshekan erzählt authentisch und sensibel die Geschichte zweier Menschen, die sich dafür entscheiden, mitten in Deutschland eine traditionell arrangierte Ehe zu leben.

Arte, 21.40 Uhr

Mehr aus: Feuilleton