Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.04.2019, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: UFO im Anflug

Hintergrund | Sa., 18.40 Uhr, DLF
Donald_Trump_in_Rams_59837595.jpg

Die Pfalz kann aufatmen: Befürchtungen, wie sie US-Präsident Donald Trump im letzten Jahr geweckt haben soll, dass »die Amerikaner« ihre Militärbasen etwa nach Polen verlegen könnten, sind völlig aus der Luft gegriffen. Im Gegenteil wird die Air Base in Ramstein tatkräftig ausgebaut, verrät der abendliche »Hintergrund« im Deutschlandfunk. Bürgermeisterin Anja Pfeiffer (CDU) ist begeistert: Die Einwohner ihrer 4.500-Seelen-Gemeinde Weilerbach verstünden ja noch gar nicht, welches UFO da vor ihren Haustüren im Landeanflug sei – das größte Armeekrankenhaus außerhalb der USA mit 50.000 Betten. Schließlich ist der Stützpunkt für das Pentagon das Tor zu Afrika, Nah- und Mittelost. Matthias Göbel vom Amt für Bundesbau versichert, dass die Übernahme der Kosten durch Verträge geregelt bleibt: Die 990 Millionen US-Dollar für den Bau zahlt Washington, die Ausgaben für die Planung von 151 Millionen Dollar werden vom Bund getragen. Pfeiffer: »Was würden wir machen, wenn die USA weg wären!« (jt)

https://kurzlink.de/ramstein1