75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Januar 2022, Nr. 16
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 12.04.2019, Seite 5 / Inland

Bayer-Chef warnt vor Glyphosat-Prozessen

Köln. Bayer-Konzernchef Werner Baumann warnt vor den Folgen von Klagen wegen Gesundheitsschäden durch das krebserregende Pestizid Glyphosat. »Wir haben zwei Fälle erstinstanzlich verloren. Aufgrund dieser Tatsache ist das Unternehmen ziemlich massiv betroffen, Sie sehen es an unserem Aktienkurs«, sagte Baumann am Donnerstag auf einer Tagung in Köln. In den USA sieht sich der Leverkusener Pharma- und Agrarchemiekonzern mit mehr als 11.200 Klägern wegen des Unkrautvernichtungsmittels Roundup von Monsanto konfrontiert. In zwei Fällen wurde das Unternehmen zu millionenschweren Schadenersatzzahlungen verurteilt. Der Kauf von Monsanto hatte Bayer 63 Milliarden Dollar gekostet. Seit August hat der Konzern gut 31 Milliarden Euro an Börsenwert eingebüßt. (Reuters/jW)

Mehr aus: Inland