Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Juni 2019, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.03.2019, Seite 1 / Ausland

Kämpfe zwischen Polizisten in Afghanistan

Kabul. Im nordafghanischen Masar-i-Scharif ist es am Donnerstag zu Gefechten zwischen verschiedenen Polizeieinheiten gekommen. Die Schusswechsel hatten am Morgen begonnen, nachdem der vor wenigen Tagen von Präsident Aschraf Ghani eingesetzte Abdul Rakib Mubaris mit Spezialkräften vom Flughafen zum Polizeihauptquartier aufgebrochen war. Dort stießen sie mit anderen Polizisten zusammen – Anhängern seines Vorgängers, der seinen Posten nicht räumen wollte. Fernsehbilder zeigten am späten Nachmittag Mubaris, wie er, umringt von Spezialkräften, hinter einem Schreibtisch sitzt, und Bilder von zerstörten Barrikaden vor dem Polizeihauptquartier. Der neue Polizeichef sagte gegenüber Journalisten, dass die Einsatzkräfte allen, die sich gegen seine Ernennung gewehrt hätten, die Waffen abgenommen haben. Er werde alle bekämpfen, die gegen die Regierung seien. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland