Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 7. / 8. Dezember 2019, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.03.2019, Seite 1 / Ausland

USA bauen neue Teile für Raketensysteme

Washington. Nach der Aussetzung des INF-Abrüstungsvertrags mit Russland wollen die USA Teile für neue nichtnukleare landgestützte Marschflugkörper produzieren. »Wir werden mit der Herstellung von Komponenten beginnen, um die Entwicklungstests dieser Systeme zu unterstützen – Aktivitäten, die bis zum 2. Februar mit unseren Verpflichtungen aus dem Vertrag unvereinbar gewesen wären«, sagte Oberstleutnant Michelle Baldanza, eine Sprecherin des Pentagons, am Montag (Ortszeit). Frank Rose, ehemaliger stellvertretender US-Außenminister für Rüstungskontrolle, vermutete gegenüber Reuters, dass die Ankündigung des Pentagons darauf ausgelegt sein könnte, Russland unter Druck zu setzen, um zur Einhaltung des Vertrags zurückzukehren. Moskau hatte mehrfach bestritten, den Vertrag zu brechen und beschuldigte seinerseits die USA der Nichteinhaltung des Abkommens. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland