Gegründet 1947 Freitag, 29. Mai 2020, Nr. 124
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 08.03.2019, Seite 15 / Feminismus

Neue Kampagne von Terre des Femmes

Berlin. Die Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes startet anlässlich des Weltfrauentages die Kampagne »Proud and loud« (»Stolz und laut«): Frauen werden dazu aufgefordert, sich gegenseitig zu stärken und den Frauen in ihrem direkten Umfeld Postkarten mit wertschätzenden Botschaften zu senden. Dabei wirkt eine kommerzielle Plattform mit, die in diesem Fall den Gewinn an Terre des Femmes spendet. Vier Wochen lang könnten über die Internetseite www.mypostcard.com unkompliziert Postkarten an Mütter, Töchter, Freundinnen, Großmütter oder Kolleginnen gestaltet, gedruckt und weltweit versandt werden. »Solidarität ist ein anderes Wort für Stärke. Wenn alle Frauen zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen, ist die Auswirkung auf die Gesellschaft enorm: Vorurteile werden abgebaut und neues weibliches Selbstbewusstsein wird aufgebaut. Dafür muss man einfach mal anfangen und den Frauen in seinem Umfeld sagen: Sei stolz auf dich!« erklärte Anfang der Woche Christa Stolle, die Bundesgeschäftsführerin von Terre des Femmes.

Nicht alle Standpunkte der Organisation sind Konsens unter Feministinnen. In einem Positionspapier von 2014 hatte sie beispielsweise die Abschaffung von Sexarbeit gefordert, was aus der Sicht von Kritikerinnen nur zu deren Illegalisierung und zur Verschlechterung der Lage von Prostituierten führen würde. (jW)

Mehr aus: Feminismus