Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.02.2019, Seite 15 / Geschichte

Anno … 8. Woche

1819, 22. Februar: Spanien und die Vereinigten Staaten von Amerika verständigen sich über die Grenzziehungen zwischen dem Vizekönigreich Neuspanien und den seit 1788 zu einer Bundesrepublik zusammengefassten ehemaligen britischen Kolonien. Mit dem sogenannten Adams-Onís-Vertrag tritt die spanische Krone Florida an die USA ab, die wiederum auf Ansprüche auf Texas verzichten. Zudem werden die Grenzen Neuspaniens bis zum Pazifik festgelegt. Mit dem zwei Jahre später in Kraft getretenen Vertrag bekräftigen die USA ihren Anspruch auf den Westen des nordamerikanischen Kontinents. Das Vizekönigreich Spanien findet noch im selben Jahr mit der Unabhängigkeit Mexikos sein Ende.

1919, 19. Februar: Die SPD-Abgeordnete Marie ­Juchacz hält als erste Frau eine Rede in der Weimarer Nationalversammlung. Als sie mit »Meine Herren und Damen« eröffnet, erntet sie Gelächter. In ihrer Rede verteidigt die spätere Gründerin der Arbeiterwohlfahrt die rechtliche Gleichstellung der Geschlechter und argumentiert, erst jetzt könne man tatsächlich von einer Souveränität des Volkes sprechen.

1919, 21. Februar: Der bayerische Ministerpräsident Kurt Eisner, der im November des Vorjahres den bayerischen Freistaat ausgerufen hat, wird auf offener Straße mit zwei Schüssen in den Rücken und in den Kopf ermordet. Eisner, der sich auf dem Weg in den neu gewählten Landtag befindet, um dort seine Rücktrittsrede zu halten, ist sofort tot. Der Täter, Anton Graf von Arco auf Valley, der aus dem Umfeld der antisemitischen Thule-Gesellschaft stammt, wird im Januar 1920 vor einem Volksgericht angeklagt und zum Tode verurteilt, allerdings wenige Tage später begnadigt. Der Justizminister Ernst Müller-Meiningen von der Deutschen Demokratischen Partei argumentiert, Graf Arco habe nicht aus nieder Gesinnung, sondern aus Liebe zum Vaterland gehandelt. Die Todesstrafe wird in lebenslange Festungshaft umgewandelt. 1927 wird Arco von Reichspräsident Paul von Hindenburg amnestiert.

1959, 19. Februar: Mit dem Zürcher und Londoner Abkommen zwischen der Türkei, Griechenland, Großbritannien und der zypriotischen Bevölkerung wird die 1914 von London annektierte Insel in die Unabhängigkeit entlassen. Großbritannien behält allerdings zwei Militärbasen.

Ähnliche:

  • Geschätzte 1,6 Millionen Quadratkilometer verkaufte das Zarenrei...
    25.10.2017

    Das Ende Russisch-Amerikas

    Im Herbst 1867 wurde die US-Fahne über Alaska gehisst – mehr als 125 Jahre lang war das Land eine Kolonie des Zarenreichs gewesen
  • Außenposten der NSA: Der »Dagger Complex&amp...
    08.08.2013

    Freundschaftsdienste

    Hintergrund. Zur Geschichte der amerikanisch-deutschen Beziehungen im Bereich der Elektronischen Kriegführung (Teil II und Schluß)
  • Auf dem Höhepunkt der Finanzkrise stürmten aufgebrachte Kunden d...
    15.10.2007

    Zittern in der City

    Kein Ende der Immobilienkrise in den USA. Auch in Großbritannien und Spanien stehen gewaltige Spekulationsblasen vor dem Platzen

Mehr aus: Geschichte