Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.02.2019, Seite 2 / Ausland

Spanien beschließt Exhumierung Francos

Madrid. Spaniens Regierung hat die Umbettung der Gebeine des faschistischen Diktators Francisco Franco (1892–1975) nach monatelangen Diskussionen offiziell in die Wege geleitet. Man werde der Familie zunächst 15 Tage Zeit geben, um zu entscheiden, wo Francos Leichnam nach der Exhumierung beerdigt werden soll, erklärte Justizministerin Dolores Delgado am Freitag nach der wöchentlichen Kabinettssitzung in Madrid. Delgado bekräftigte am Freitag, man werde eine Verlegung aus seiner bisherigen Grabstätte im »Tal der Gefallenen« in die Almudena-Kathedrale in Madrid, wie von der Familie des Diktators verlangt, nicht zulassen. Die Regierung befürchtet, die Kathedrale könne zu einem Wallfahrtsort für Faschisten werden. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland