75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2024, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 30.01.2019, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Verfolgen und Aufklären. Die erste Generation der Holocaustforschung«. Ausstellungseröffnung, heute, 30.1., 16 Uhr, Auswärtiges Amt, Lichthof, Werderscher Markt 1, Berlin. Veranstalter: Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz

»Zusammenstehen gegen rassistische Hetzer! – Kein Raum für Sarrazin«. Demo gegen Thilo Sarrazins Auftritt im Bürgerhaus Zähringen, Donnerstag, 31.1., 18 Uhr, Haltestelle Hornusstraße, Freiburg. Veranstalter: Antifaschistische Linke Freiburg

»Lieblingsfeind Islam«. Vortrag von Petra Wild zu historischen, politischen und sozialpsychologischen Aspekten des antimuslimischen Rassismus, mit Bezug auf Arbeiten von Edward Said und Theodor W. Adorno. Donnerstag, 31.1., 18.30 Uhr, Internationales Zentrum, Flachsmarkt 15, Duisburg. Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Club Duisburg

»EU: Hände weg von Afrika – eine kritische Auseinandersetzung«. Diskussionsabend mit Aktivisten, Journalisten, Wissenschaftlern und Vertretern demokratischer Institutionen. Donnerstag, 31.1., 19 Uhr, WUK Initiativenraum, Währinger Straße 59, Wien. Veranstalter: Antiimperialistische Koordination (AIK)

»Die Militarisierung der EU – der (un) aufhaltsame Weg zur militärischen Großmacht«. Vortrag und Diskussion mit Jürgen Wagner, (Politikwissenschaftler, IMI Tübingen), Donnerstag, 31.1., 19 Uhr, Einewelthaus (Großer Saal), Schwanthalerstr. 80, München. Veranstalter: u. a. ATTAC München

Mehr aus: Feuilleton

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!