Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 19.01.2019, Seite 6 / Ausland

Kein IS-Anschlag in Magnitogorsk

Moskau. Russische Ermittler widersprechen der These von einem Terroranschlag bei der Explosion am 31. Dezember in der Stadt Magnitogorsk, durch die 39 Menschen das Leben verloren hatten. Eine Sprecherin sagte am Freitag, dass weiterhin von einer Gasexplosion ausgegangen werde und an der Unglücksstelle keine Spuren von Sprengstoff gefunden wurden. Mehr als zwei Wochen danach habe der »Islamische Staat« (IS) in einer seiner Zeitungen von einem Anschlag gesprochen und die Täterschaft für sich reklamiert, so Experten der auf Veröffentlichungen von sogenannten Dschihadisten spezialisierten »SITE Intelligence Group«. Der IS-Bericht enthalte keine Details, die auf Täterwissen hinwiesen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland