Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.01.2019, Seite 4 / Inland

Großrazzia gegen ­Ku-Klux-Klan-Neonazis

Stuttgart. Mit einer Großrazzia ist die Polizei am Mittwoch in acht Bundesländern gegen ein offenbar gewaltbereites Neonazinetzwerk vorgegangen. Bei dem Einsatz gegen die Vereinigung, die sich selbst »National Social Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland« (»Nationalsozialistische Ritter des Ku Klux Klan Deutschland«) nannte, seien mehr als hundert Waffen wie Macheten und Messer beschlagnahmt worden, teilte die federführende Staatsanwaltschaft im baden-württembergischen Stuttgart mit. Die Ermittlungen richteten sich gegen rund 40 Personen, die Razzien vom Mittwoch erfolgten bei 17 Beschuldigten im Alter zwischen 17 und 59 Jahren. Die Ermittler stuften das Netzwerk als kriminelle Vereinigung ein. (AFP/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Irmela Mensah-Schramm: Nazipropaganda unübersehbar Die Behörden wären gut beraten, wenn sie mal ein Auge auf Oschersleben und Rosslau richten würden, denn dort ist Nazipropaganda im öffentlichen Raum weit und intensiv verbreitet, wird aber offensichtl...