Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.01.2019, Seite 6 / Ausland

Ägypten schiebt Deutschen ab

Kairo. Die ägyptischen Behörden haben nach Medienberichten den 23jährigen Mahmoud Abdel Aziz aus Göttingen wegen mutmaßlicher Terrorverbindungen in die BRD abgeschoben. Der Student war vor zwei Wochen bei der Einreise nach Kairo festgehalten worden. Nach Darstellung der staatlich gelenkten Zeitung Al-Ahram vom Freitag wird ihm der Versuch vorgeworfen, sich den Dschihadisten des IS auf dem Sinai anzuschließen. Bei dem ebenfalls seit 17. Dezember wegen Terrorverdachts in Haft sitzenden Isa Al-Sabbagh wurden laut Al-Ahram Karten der Sinaihalbinsel gefunden. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland