Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 11.01.2019, Seite 2 / Ausland

Angespannte Lage in DR Kongo vor Machtwechsel

Kinshasa. Der Oppositionskandidat Félix Tshisekedi hat überraschend in der DR Kongo die Präsidentenwahl gewonnen. Sein größter Rivale, der Oppositionelle Martin Fayulu, sprach allerdings von Wahlbetrug und rief zum Widerstand auf. Die Ergebnisse seien »erfunden und gefälscht«. Auch die wichtigsten Wahlbeobachter und Frankreich meldeten Zweifel an. Tshisekedi gewann gut 38 Prozent der Stimmen, wie die Wahlkommission am Donnerstag mitteilte. Knapp dahinter lag mit 35 Prozent Fayulu. Der Kandidat der Regierungspartei, Emmanuel Ramazani Shadary, kam nur auf knapp 24 Prozent. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland