Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 11.01.2019, Seite 2 / Ausland

Türkei: Prozess gegen Mesale Tolu auf Mai vertagt

Istanbul. Der Prozess gegen die deutsche Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu ist am Donnerstag in Istanbul vertagt worden. Der Richter verkündete direkt nach Beginn der Anhörung im Justizpalast Caglayan, dass die nächste Sitzung am 23. Mai stattfinden werde. Dann solle ein geheimer Zeuge per Videoschaltung befragt werden. Tolu reiste nicht für den Prozess an, doch ihr Ehemann Suat Corlu war bei der Verhandlung zugegen. Neben Tolu und Corlu sind 21 weitere Menschen angeklagt. Ihnen wird »Terrorpropaganda« und Unterstützung einer »Terrororganisation« vorgeworfen. Im Fall einer Verurteilung drohen ihnen bis zu 25 Jahre Haft. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland