jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 05.01.2019, Seite 10 / Feuilleton
Soziologie

Flexibel

Der US-amerikanisch-britische Soziologe Richard Sennett erhält in Österreich den Bruno-Kreisky-Preis für sein Gesamtwerk. Der 76jährige gehöre zu den »ganz großen Soziologen und wichtigsten Intellektuellen unserer Zeit«, heißt es in der Begründung des Karl-Renner-Instituts, der politischen Akademie der österreichischen Sozialdemokraten. Sennett lehrt Soziologie und Geschichte an der London School of Economics und an der New York University. »Im Zentrum seines Denkens stehen wir Menschen als gesellschaftliche Wesen und die Fragen, was der Kapitalismus, die heutige Arbeitswelt und die zunehmende Verstädterung aus uns machen«, erklärte das Karl-Renner-Institut am Freitag. Zu seinen wichtigsten Werken zählt »Der flexible Mensch. Die Kultur des neuen Kapitalismus« (1998). (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton